Eilmeldung

Eilmeldung

Behinderungen im europäischen Luftverkehr

Sie lesen gerade:

Behinderungen im europäischen Luftverkehr

Schriftgrösse Aa Aa

In mindestens zehn Mitgliedsstaaten der EU wird an diesem Mittwoch mit Behinderungen im Flugverkehr gerechnet. Davon am stärksten betroffen dürfte Frankreich sein, wo bereits am Dienstag rund 1.800 Verbindungen ausfielen. Ursache dafür ist ein Streik der Fluglotsen, die ihre europäischen Kollegen ebenfalls zu Protestaktionen aufriefen. Die französischen Fluglotsen wehren sich gegen eine europäische Reform der Luftüberwachung. Die EU-Kommission wolle vor allem die Kosten senken, so ein Gewerkschafter.

Befürchtet werden Stellenstreichungen und schlechtere Arbeitsbedingungen.
Die EU-Kommission will eine wirksamere Luftüberwachung durch die engere Zusammenarbeit der Länder-Behörden erreichen. Transport-Kommissar Siim Kallas warnte vor Chaos im europäischen Luftraum und Behinderungen beim Start sowie bei der Landung. In den USA sind mehr Flugzeuge als in Europa unterwegs, die Kosten für die Flugsicherung sind dort jedoch nur halb so hoch wie in der EU.