Eilmeldung

Eilmeldung

Energie: Das fossile Zeitalter geht in die Verlängerung

Sie lesen gerade:

Energie: Das fossile Zeitalter geht in die Verlängerung

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Drittel der weltweiten Gasvorräte und ein Zehntel der Ölvorkommen lagern in Schieferschichten und könnten eventuell per Fracking herausgepresst werden, so eine Studie der US-Regierung. Das dort lagernde Öl könnte den Verbrauch für zehn Jahre decken. Unklar sei allerdings, wie viel der Vorräte tatsächlich profitabel förderbar seien.

Nach den Zahlen der US-Regierung hat Russland die größten Schieferöl-Reserven, 75 Milliarden Barrel, gefolgt von den USA (58) und China (32).

Insgesamt seien 345 Milliarden Barrel Öl und 7,3 Billionen Kubikfuß Gas in Schiefergestein eingeschlossen, schätzen die Wissenschaftler vom Statistikamt des amerikanischen Energieministeriums.

Außerhalb der USA ist die Fracking-Technik umstritten. Dabei werden die Öl- und Gasvorräte mit Hilfe von künstlichem Druck und Chemikalien aus dem Stein gepresst. Umweltschützer fürchten um das Grundwasser.

Mit Reuters