Eilmeldung

Eilmeldung

"Pictoplasma" regiert in Madrid

Sie lesen gerade:

"Pictoplasma" regiert in Madrid

Schriftgrösse Aa Aa

Sie sind bunt und grell, manchmal gruselig oder niedlich. Die Ausstellung “Pictoplasma” im Madrider Kulturzentrum La Casa Encendida zeigt Character-Design-Figuren, ein ganz eigenes, zeitgenössisches Kunstgenre, bestätigt Kurator Peter Thaler. “Die Ausstellung befasst sich mit diesen sehr plastischen Figuren und mit dem, was sie am Besten können, kommunizieren. Manchmal ist es nur eine kleine Geste oder Emotion, sie sind ganz einfach niedlich und freundlich, sagen ‘Hallo’, sind offen und flach.”

Der Begriff “Character Design” stammt aus der Animation und bezeichnet, wie eine Figur gestaltet werden muss, damit die hervor sticht und gleichzeitig reproduzierbar bleibt. Character-Design-Figuren findet man heute überall, im virtuellen und im realen Raum. Selim Varol verfügt über eine beeindruckende Spielfiguren-Sammlung. “Die meisten sind limitierte Auflagen”, sagt er. “Von manchen gibt es nur 50, andern 500 oder 1000 Exemplare.”

Bis Anfang September ist die freche Pictoplasma-Welt in Madrid zu Gast.