Eilmeldung

Eilmeldung

Selbstmordattentäter reißt in Damaskus 14 Menschen mit in den Tod

Sie lesen gerade:

Selbstmordattentäter reißt in Damaskus 14 Menschen mit in den Tod

Schriftgrösse Aa Aa

In der syrischen Hauptstadt Damaskus hat sich in einer Polizeiwache ein Selbstmordattentäter in die Luft gesprengt. Er riss 14 Menschen mit in den Tod. Nach Angaben von Augenzeugen und staatlichen Medien wurden 31 Menschen verletzt. Zwei Minuten nachdem sich der Selbstmordattentäter in der Polizeiwache am al-Mardsch-Platz in die Luft gesprengt habe, sei in unmittelbarer Nähe eine zweite Bombe detoniert. Der Doppelanschlag ereignete sich unweit des Gebäudes der
zentralen Passbehörde.

Die syrische Führung hatte zuvor eine Offensive in der nördlichen Provinz Aleppo angekündigt. Größere Angriffe wurden bislang jedoch nur vom Militärflughafen Minigh gemeldet. Die Revolutionäre veröffentlichten ein Video, auf dem zu sehen sein soll, wie einer ihrer Kämpfer bei Aleppo einen Hubschrauber abschießt.