Eilmeldung

Eilmeldung

Streik an französischen Flughäfen

Sie lesen gerade:

Streik an französischen Flughäfen

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Fluglotsen-Streik behindert den Flugverkehr in Frankreich, es kommt zu zahlreichen Verspätungen und Ausfällen.
1800 Flüge wurden bereits am Dienstag gestrichen. Heute erreicht der Streik seinen Höhepunkt.
Neben den Pariser Flughäfen Charles de Gaulle und Orly trifft der Ausstand auch kleinere Airports wie Nizza, Lyon, Marseille und
Toulouse.

Mit dem Streik protestieren die französischen Fluglotsen gegen europäische Pläne für eine Reform der Luftraumüberwachung. Nach einer Initiative der Regierungen von Frankreich und Deutschland in Brüssel für eine Verschiebung der Pläne, wurde der ursprünglich bis Donnerstag geplante Streik um einen Tag verkürzt.

In zehn weiteren europäischen Ländern, unter anderem in Italien und Portugal, kündigten die Gewerkschaften verschiedenen Protestaktionen gegen die Brüssler Pläne für diesen Donnerstag an. Hintergrund ist das Vorhaben der Europäischen Kommission, aus Europa einen einheitlichen Luftraum zu machen. Das würde eine Privatisierung der Kontrollzentren nach sich ziehen, um Kosten zu senken und Flugzeiten zu verkürzen.