Eilmeldung

Eilmeldung

Türkeis Regierungschef Erdogan zieht Referendum über die Baupläne am Taksim-Platz in Erwägung

Sie lesen gerade:

Türkeis Regierungschef Erdogan zieht Referendum über die Baupläne am Taksim-Platz in Erwägung

Schriftgrösse Aa Aa

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan denkt darüber nach, ein Referendum über die umstrittenen Pläne zur Umgestaltung des Gezi-Parks abzuhalten. Dies kündigte er nach einem Treffen mit Künstlern, Wissenschaftlern und Personen des öffentlichen Lebens in Ankara an. Bei dem informellen Gespräch wurde besonders über den geplanten Bau eines Einkaufzentrums diskutiert. Das umstrittene Projekt war der eigentliche Auslöser für die seit 13 Tagen andauernden Proteste.

Doch nur von Erdogan ausgewählte Vertreter erhielten eine Einladung zu dem Treffen. Wichtige Organisatoren der Proteste, wie die
Taksim-Plattform, fehlten.Unterdessen wurden die gestern festgenommen Anwälte wieder freigelassen, die im Gerichtsgebäude gegen die Festnahme von Demonstranten protestiert hatten.

Gleichzeitig forderte Erdogan die Demonstranten auf, den Taksim-Platz in Istanbul sofort zu verlassen. Hier haben sich am frühen Abend wieder Tausende Demonstranten versammelt, um die Proteste der vergangenen Tage fortzusetzen. Rund um den Platz hielten sich Polizeieinheiten in Bereitschaft, auch Wasserwerfer stehen wieder bereit. Um das Protestlager der Bewegung im Gezi-Park wurden Barrikaden errichtet.

Viele Aktivisten hier vor Ort fühlen sich nicht bei dem Treffen mit Erdogan vertreten. Sie betrachten das Angebot des islamisch-konservativen Regierungschefs zum Dialog als ein politisches Manöver, um international sein Gesicht zu wahren.