Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Erdogan weist Kritik des Europaparlaments zurück


Redaktion Brüssel

Erdogan weist Kritik des Europaparlaments zurück

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan hat eine Kritik des Europaparlaments an dem Polizeieinsatz in Istanbul mit harten Worten zurückgewiesen. “Ich akzeptiere die Entschließung des Europaparlaments nicht”, sagte Erdogan in einer Rede vor Abgeordneten seiner islamisch-konservativen Partei AKP. “Jene, die die Entschließung verabschiedet haben, sollten zuallererst einen Blick auf Griechenland werfen. Die Türkei kandidiert für die EU, ist aber kein Mitgliedsstaat.” Wegen des Streits um Zypern, das zwar zur EU gehört, dessen nördlicher Teil aber nicht der EU beitrat, liegen die Beitrittsverhandlungen mit der Türkei auf Eis. Ankara hat seit Jahrzehnten Truppen im Norden der Mittelmeerinsel. “Europa sollte aus den Ereignissen in Istanbul den richtigen Schluss ziehen und die Verhandlungen über genau jene Kapitel aufnehmen”, meint Ria Oomen-Ruijten, Türkei-Berichterstatterin des Europaparlaments. “Die Türkei hätte dann Orientierungswerte.” Erdogan dankte unterdessen der Polizeiführung für ihren Einsatz.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Automatische Übersetzung

Nächster Artikel

Redaktion Brüssel

Proteste in Brüssel gegen Schließung des Athener Staatssenders