Eilmeldung

Eilmeldung

Verbaut Israel den Weg zum Frieden?

Sie lesen gerade:

Verbaut Israel den Weg zum Frieden?

Schriftgrösse Aa Aa

Israel will offenbar weiter an seinen Siedlungen im Westjordanland bauen und könnte somit eine Wiederaufnahme von Friedensgesprächen mit den Palästinensern gefährden. Dies berichtet unter anderem die israelische Nichtregierungsorganisation “Frieden jetzt”.

Dem Bericht zufolge sollen die Ortschaften Bruchin und Itmar im Norden des Gebietes um ingesamt tausend Wohnungen vergrößert werden. Die Palästinenserorganisation Fatah kritisiert das Projekt.

“Das bedeutet, dass Israel an den Siedlungsprojekten festhält und damit auch an seiner Besatzung. Damit werden alle amerikanischen Bemühungen, den Friedensprozess wiederzubeleben zunichte gemacht und das unter Missachtung internationalen Rechts und der unterzeichneten Verträge”, so Fatah-Sprecher Ahmed Assaf.

US-Außenminister John Kerry hatte sich in den vergangenen vier Monaten verstärkt für erneute Friedensverhandlungen zwischen Israelis und Palästinensern eingesetzt.

Die offiziellen Gespräche liegen seit September 2010 auf Eis. Ein umfassender Baustopp in den israelischen Siedlungen ist eine der Hauptbedingungen der Palästinenser für ihre Rückkehr an den Verhandlungstisch.