Eilmeldung

Eilmeldung

Pakistan: Extremisten greifen Studentinnen an

Sie lesen gerade:

Pakistan: Extremisten greifen Studentinnen an

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einer Aktion militanter Extremisten sind in der pakistanischen Unruheprovinz Baluchistan am Samstag mindestens 21 Menschen getötet worden, mehr als 25 wurden verletzt. In der Provinzhauptstadt Quetta explodierte eine Bombe in einem Bus für Studentinnen der einzigen Frauenuniversität der Provinz. Dabei wurden 11 Frauen getötet und 17 weitere Insassen verletzt. Anschließend stürmten bewaffnete Männer das Krankenhaus, in das die Verletzten eingeliefert worden waren und lieferten sich ein mehrstündiges Gefecht mit den Sicherheitskräften.

Bei der Erstürmung des Krankenhauses durch Sicherheitskräfte wurden mehrere Menschen getötet, mehrere starben bei Explosionen in dem Krankenhaus, die möglicherweise von Selbstmordattentätern ausgelöst worden waren.

Der Angriff in Quetta ist der blutigste seit dem Amtsantritt von Ministerpräsident Nawaz Scharif. In Quetta sind Angehörige der schiitischen Minderheit der Hazaras immer wieder Ziel von Anschlägen.