Eilmeldung

Eilmeldung

Lage in Istanbul nach Räumung des Gezi-Parks angespannt

Sie lesen gerade:

Lage in Istanbul nach Räumung des Gezi-Parks angespannt

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der gewaltsamen Räumung des Protestlagers im Istanbuler Gezi-Parks, sichern Einheiten der Bereitschaftspolizei die Innenstadt von Istanbul. Dort soll am Nachmittag eine Großkundgebung der regierenden AKP stattfinden.

Die Polizei hatte am Samstagabend in einem präzise vorbereiteten Einsatz mehr als zehntausend Demonstranten unter Einsatz von Wasserwerfern und Tränengas aus dem Zeltlager vertrieben. Dann rückte die Stadtverwaltung mit Baggern und Müllfahrzeugen an, um die Spuren des seit mehr als zwei Wochen andauernden Dauerprotestes zu entfernen.

Die Protestbewegung wirft der Polizei ein brutales Vorgehen vor. Die Demonstranten wollen aber nicht aufgeben: “Wir haben keine Angst, wir wollen, dass der Diktator verschwindet”.

Der Gouverneur von Istanbul lehnte den Antrag der Taksim-Platform am Nachmittag eine Kundgebung auf dem Taksim-Platz durchzuführen ab. In der gegenwärtigen Stimmung trage eine solche Kundgebung nicht zu Frieden und Sicherheit bei. Wenn sich die Lage beruhige könnten die Menschen ihre demokratischen Rechte wieder wahrnehmen, ließ Gouverneur Hüseyin Avni Mutlu erklären.