Eilmeldung

Eilmeldung

Griechischer Sender ERT darf wieder senden

Sie lesen gerade:

Griechischer Sender ERT darf wieder senden

Schriftgrösse Aa Aa

Das oberste Verwaltungsgericht in Athen hat die von der Regierung beschlossene Schließung des Staatssenders ERT vorerst aufgehoben. Die Richter erklärten, der ERT solle wieder Programme ausstrahlen, bis ein neuer Staatsrundfunk übernehmen könne.

Die entlassenen ERT-Mitarbeiter hatten Beschwerde eingelegt. Mit dem Urteil ist das Aus des Senders jedoch nicht abgewendet, nur aufgeschoben. Ministerpräsident Antonis Samaras will noch diesen Sommer den in seinen Worten korrupten ERT durch einen sanierten und reformierten Staatsrundfunk ersetzen.

Der Streit um den ERT, hatte die Koalition in eine tiefe Krise gestürzt. Bei einem Treffen soll Samaras einen Neustart bzw. eine Regierungsumbildung vorgeschlagen haben.

Unser Korrespondent Stamatis Giannisis erklärte: “Antonis Samaras’ Entscheidung, an der Schließung des ERT festzuhalten, deutet darauf hin, dass er die Reformen im öffentlichen Sektor vorantreiben will. Samaras zeigt den Griechen, die diese Reformen unterstützen, dass er nicht nachgeben wird, egal wieviel es ihn politisch kostet.”