Eilmeldung

Eilmeldung

"Ohrfeige" für griechische Regierung

Sie lesen gerade:

"Ohrfeige" für griechische Regierung

Schriftgrösse Aa Aa

Die von Ministerpräsident Antonis Samaras angeordnete Schließung des griechischen Staatsrundfunks ERT war nicht rechtskonform, entschied das Verwaltungsgericht am Montag. Die Koalitionspartner verständigten sich unterdessen vorerst auf einen Neubeginn, am Mittwoch sollen weitere Verhandlungen auch über die Regelung des Rundfunks erfolgen.

“Die Regierung ist für die Freigebung des Sendesignals verantwortlich”, so Gewerkschaftssprecher Panagiotis Kalfagiannis. “Das hätte längst geschehen sollen. Wir fragen uns, warum das noch nicht passiert ist und warum keiner mit uns darüber gesprochen hat.”

Solange keine neue Sendeanstalt existiere, könne man ERT nicht schließen, entschieden die Richter. Die griechische Presse wertete die Entscheidung als Ohrfeige für die konservative Regierung des Landes.