Eilmeldung

Eilmeldung

Sex-Prozess auf Januar vertagt

Sie lesen gerade:

Sex-Prozess auf Januar vertagt

Schriftgrösse Aa Aa

Der Prozess gegen die Fußballer Franck Ribéry und Karim Benzema ist kurz nach Beginn auf Januar vertagt worden. Die Spieler sollen vor gut drei Jahren Sex mit einer minderjährigen Prostituierten gehabt haben. Während die Fußballprofis nicht zum Prozess nach Paris kamen, sagte Ribérys Anwalt:

“Sein ganzes Privatleben ist durch die öffentlichen Ermittlungen durcheinander geraten. Das Gericht wird jetzt erstmal die Verfassungsmäßigkeit des Gesetzesartikels prüfen und hoffentlich der Meinung sein, dass der Artikel nicht konform ist. Entweder das, oder Ribéry wird freigesprochen. In einem Prozess würde aber sein Privatleben erneut im Mittelpunkt stehen.”

Für eine Verurteilung müsste die Justiz nachweisen, dass die Spieler das Alter des damaligen Callgirls Zahia kannten. Auch Zahia erschien nicht zum Prozessauftakt. Im Januar geht es weiter.