Eilmeldung

Eilmeldung

"Game of Thrones"-Fans besuchen sieben Königreiche

Sie lesen gerade:

"Game of Thrones"-Fans besuchen sieben Königreiche

Schriftgrösse Aa Aa

Fans der Fernsehserie “Game of Thrones” machen sich auf die Suche nach den sieben Königreichen. Dabei sind Westeros, Königsmund und die Eiseninseln recht leicht zu finden. Sie liegen in Nordirland, wo die Serie gedreht wird.

Dank des enormen Erfolgs der Fantasysaga des US-Senders HBO hat der Tourismus in der britischen Provinz enorm zugenommen. Die Wirtschaft der Region ist um mehr als 70 Millionen Euro gewachsen, seit “Game of Thrones” vor gut zwei Jahren ins Fernsehen kam.

Die Produktion hat viele Vorteile für die Region, erklärt Moira Lock von der nordirischen Filmförderung: “Die Serie hat nicht nur der Wirtschaft geholfen sondern auch dem Tourismus. Die Zuschauer von Game of Thrones bekommen herrliche Landschaften zu sehen und haben damit ein ganz anderes Bild von Nordirland.”

Aber die Fans wollen natürlich nicht nur die Drehorte sehen sondern auch den Eisenthron und die Krone von Westeros. Die sind in der Game of Thrones-Ausstellung in Belfast zu besichtigen ebenso wie die Kostüme, die von ganz unterschiedlichen Kulturen inspiriert sind.

Kristian Nairn spielt in der Serie ein Mitglied der Nachtwache: “Die Charaktere in Game of Thrones sind sehr gut entwickelt. Die Geschichte ist kompliziert, aber dennoch leicht nachvollziehbar. Ich glaube, dass ist der Grund für den Erfolg.”

Ein Ende des Machtkampfs in den sieben Königreichen ist nicht in Sicht. Drei Staffeln von Game of Thrones sind bereits gelaufen. Die vierte befindet sich in Produktion.

Also Fernsehfreunde, auf nach Nordirland, aber schnell… der Winter naht und eine lange Nacht wird kommen.