Eilmeldung

Eilmeldung

Julian Assange: Ein Jahr im Botschaftsexil

Sie lesen gerade:

Julian Assange: Ein Jahr im Botschaftsexil

Schriftgrösse Aa Aa

Heute vor einem Jahr suchte Julian Assange Unterschlupf in der ecuadorianischen Botschaft in London. 365 Tage später hat der ehemalige Wikileaks-Aktivist das Gebäude nahe des Hyde-Parks noch immer nicht verlassen.

Er fürchte, unverzüglich an die USA ausgeliefert und dort angeklagt zu werden, sagt Assange. In Schweden wird gegen den 41-Jährigen zudem der Vorwurf der Vergewaltigung erhoben. Selbst wenn diese Anschuldigungen fallengelassen würden, werde er in der Botschaft bleiben, teilte der Australier mit. Gespräche zwischen dem britischen Außenminister William Hague und dessen ecuadorianischen Amtskollegen Ricardo Patiño über die weitere Vorgehensweise im Fall Assange wurden zu Beginn dieser Woche ohne Ergebnis vertagt.

Auf der Enthüllungsplattform Wikileaks hatte Assange einst zahlreiche vertrauliche Dokumente von US-Diplomaten veröffentlicht, darunter Papiere über die Kriege im Irak und in Afghanistan.