Eilmeldung

Eilmeldung

Kulturelle Vielfalt Europas ist verbrieft

Sie lesen gerade:

Kulturelle Vielfalt Europas ist verbrieft

Schriftgrösse Aa Aa

Der jüngste Streit im Zusammenhang mit dem zwischen Brüssel und Washington geplanten Freihandelsabkommen ist nach Ansicht des Chefs der Welthandelsorganisation, Pascal Lamy, ein Missverständnis. Hier würden zwei unterschiedliche Dinge miteinander vermischt, sagte Lamy in einem Gespräch mit Euronews. Die kulturelle Vielfalt sei im Europäischen Vertrag verbrieft, dort heiße es auch, dass sie ein mögliches Hindernis bei der Öffnung des Marktes sei. Kultur könne man nicht mit Socken gleichsetzen. Frankreich hatte darauf bestanden, dass Brüssel die Film- und Musikproduktion aus den Verhandlungen mit den USA ausschließt. Das hatte zu einem Schlagabtausch zwischen EU-Kommissionspräsident Jose Manuel Barroso und Frankreichs Präsident Francois Hollande geführt. Barroso hatte die Haltung Frankreichs als reaktionär bezeichnet. Der Streit ist inzwischen beigelegt. Die Verhandlungen über die größte Freihandelszone der Welt, die vermutlich Jahre dauern werden, sollen im Juli in Washington beginnen.