Eilmeldung

Eilmeldung

Luxus-Hundefutter? Umstrittener Walfang auf Island

Sie lesen gerade:

Luxus-Hundefutter? Umstrittener Walfang auf Island

Schriftgrösse Aa Aa

Island hat die Walfangsaison eröffnet. Insgesamt 184 Finnwale dürfen laut Quote getötet werden. Das erste Exemplar wurde bereits erlegt. Die Artenschutzorganisation Pro Wildlife forderte die isländische Regierung auf, sie solle die Jagd beenden. Finnwale seien bedroht, zudem gehe die Nachfrage nach dem Fleisch der Tiere zurück.
Die Demonstranten, die im westisländischen Hvalfjordur gegen die Jagd auf Wale protestierten, beschuldigen die Walfänger auch, die Finnwale zu Luxus-Hundefutter zu verarbeiten. Die Walfänger wie Kristjan Loftsson wiesen diese Vorwürfe zurück, Wale würden eventuell in Japan an Hunde verfüttert, auf Island gebe es das nicht.