Eilmeldung

Eilmeldung

Spanien: Das Ende einer Fabrik

Sie lesen gerade:

Spanien: Das Ende einer Fabrik

Schriftgrösse Aa Aa

Die Polizei hat eine Fabrik im spanischen Baskenland geräumt. Arbeiter hatten das Gebäude fast zwei Monate lang besetzt. Das Unternehmen ist Ende 2012 in Konkurs gegangen. Der Besitzer schuldet dem spanischen Staat rund 18 Millionen Euro an Steuern. Der neue Eigner hat nach Angaben der Gewerkschaft seit Januar den Arbeitern keinen Lohn mehr gezahlt. Niemand weiß, wo er sich derzeit aufhält. Auch die Miete für die Fabrikanlage wurde offenbar nicht bezahlt.

Daraufhin hat der Besitzer des Gebäudes die Räumung angeordnet. Es kam zu einem Handgemenge zwischen den Sicherheitskräften und den Arbeitern. Zwei Polizisten wurden nach offiziellen Angaben leicht verletzt. 120 Menschen arbeiteten für das Unternehmen.