Eilmeldung

Eilmeldung

US-Kriegsspiele an der Grenze zu Syrien

Sie lesen gerade:

US-Kriegsspiele an der Grenze zu Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

Die USA haben in Jordanien ihre jährliche Militärübung “Eager Lion”, zu Deutsch “Eifriger Löwe”, beendet. 18.000 Soldaten aus 19 Ländern nahmen teil. Offiziell haben die Kriegsspiele nichts mit Syrien zu tun. Doch die US-amerikanische Präsenz heizte Spekulationen an. Jordanien ist ein Verbündeter der USA und unterstützt die Rebellen in Syrien in ihrem Kampf gegen Machthaber Baschar al-Assad.

US-Admiral William Lescher sagte: “Diese Übung ist ein großartiger Weg für uns, regionale Sicherheit zu fördern. Das ist eines unserer Ziele, ein anderes ist, unsere Beziehung zu Jordanien zu verbessern. Es geht darum zu zeigen, dass wir mit unseren Kollegen in der jordanischen Marine und der Brigade zusammenarbeiten können.”

Laut der israelischen Zeitung “Haaretz” wollen die USA mit ihrer Militärübung ein Signal an Assad senden. Die US-Armee bereite die Streitkräfte in Jordanien darauf vor, im Notfall die chemischen Waffen in Syrien zu sichern, falls Assads Regime zusammenbricht.