Eilmeldung

Eilmeldung

ERT: Suche nach Kompromiss geht weiter

Sie lesen gerade:

ERT: Suche nach Kompromiss geht weiter

Schriftgrösse Aa Aa

Die Koalitionsparteien im EU-Krisenland Griechenland nehmen einen neuen Anlauf, ihren Streit um den geschlossenen Staatssender ERT beizulegen.

Die ERT-Mitarbeiter halten das Rundfunkgebäude weiter besetzt und senden ein Protestprogramm via Internet. Ihre Gewerkschaft kündigte an, sie werde den Kampf fortsetzen.

Der Sitzung der Koalitionsparteien am Mittwochabend soll nun eine weitere folgen, in der Hoffnung sich auf einen Kompromiss einigen zu können.

Regierungschef Antonis Samaras hatte im Alleingang in der vergangenen Woche den Sender geschlossen. Fast 2700 Menschen verloren ihre Arbeit. Die Koalitionspartner fordern, dass der Staatssender seinen Betrieb wieder aufnimmt. Samaras will eine neue Anstalt gründen, die im Spätsommer mit weniger Personal auf Sendung gehen soll.