Eilmeldung

Eilmeldung

Türkische Demonstranten: Still und ausdauernd

Sie lesen gerade:

Türkische Demonstranten: Still und ausdauernd

Schriftgrösse Aa Aa

Es ist ruhig geworden um die Proteste in der Türkei. Doch die Demonstranten sind noch da: schweigend und bewegungslos. Sie halten auf dem Taksim-Platz in Istanbul die Stellung. Auf diese Weise und mit Plakaten drücken sie nach drei Wochen heftiger Zusammenstöße und Demonstrationen ihren Protest gegen die Regierung und das Vorgehen der Polizei still aus. Die Sicherheitskräfte zeigen nach wie vor starke Präsenz, in der Nacht blieb es ruhig, nur vereinzelt rückte die Polizei zu Einsätzen aus.

Unterdessen nehmen die Spannungen zwischen der türkischen Regierung und der Europäischen Union zu. Die türkische Regierung hatte das EU-Parlament jüngst angegriffen, nachdem es in einer Resolution seine Sorge über die Geschehnisse der vergangenen Wochen zum Ausdruck brachte. Die Polizeieinsätze waren darin als unverhältnismäßig und überzogen bezeichnet worden. Der türkische Justizminister Sadullah Ergin sagte seine geplante Teilnahme an den Parlaments- und Kommissionssitzungen in Brüssel ab, eine EU-Delegation strich kurzfristig ihre Ankara-Reise.