Eilmeldung

Eilmeldung

Breite Beteiligung an Protesten in Brasilien

Sie lesen gerade:

Breite Beteiligung an Protesten in Brasilien

Schriftgrösse Aa Aa

In São Paulo, Brasiliens größter Stadt, verliefen die Proteste weitgehend friedlich. An ihrem Anfang standen letzte
Woche Preiserhöhungen im Nahverkehr: Sie sind wieder zurückgenommen worden, aber die Proteste gehen nun weiter.

“Ich brauche den Nahverkehr jeden Tag”, sagt eine junge Frau hier, “ich kenne das, wenn man zahlt und nichts Anständiges dafür kriegt; oder wenn man auf der Straße unterwegs ist und sich nicht sicher fühlt. Das war der Auslöser; man muss aufstehen und schreien.”

“Unser Land, unser Volk, die Bildung, die Gesundheit – was wird daraus”, fragt eine andere Demonstrantin. “Wir haben es so satt, es reicht.”

“Viele Freunde sind festgenommen und zu Unrecht beschuldigt worden”, meint einer der Veranstalter von der Gruppe Movimento Passe Livre, “die haben Leute festgenommen, die bei den Kundgebungen einfach nur fotografiert haben.”