Eilmeldung

Eilmeldung

Neue Massenproteste mit Ausschreitungen in Brasilien

Sie lesen gerade:

Neue Massenproteste mit Ausschreitungen in Brasilien

Schriftgrösse Aa Aa

Hunderttausende Brasilianer haben landesweit erneut gegen soziale Ungerechtigkeit und Korruption protestiert. Dabei kam es in einigen Städten zu schweren Zusammenstößen zwischen den Demonstranten und der Polizei. Etliche Menschen wurden verletzt.

Bei einem anderen Zwischenfall starb ein Mann, als er von einem Auto überfahren wurde. Offenbar hatte eine Gruppe von Demonstranten eine Straße blockiert; der Wagen wollte vorbeifahren, erfasste dabei aber drei Menschen.

In Rio de Janeiro zogen die Protestierenden durchs Zentrum bis zum Amtssitz des Bürgermeisters. Warum die Polizei so massiv gegen die Demonstranten vorging, ist unbekannt.

In der Hauptstadt Brasília drangen Tausende zum Außenministerium vor und besetzten eine Rampe. Vor dem Gebäude legten sie Feuer. In São Paulo, Brasiliens größter Stadt, verliefen die Proteste weitgehend friedlich.

Brasiliens Präsidentin Dilma Rousseff verschob wegen der Demonstrationen ihre bevorstehende Reise nach Japan.