Eilmeldung

Eilmeldung

Zweiter Tag beim Gnawafestival von Essaouira

Sie lesen gerade:

Zweiter Tag beim Gnawafestival von Essaouira

Schriftgrösse Aa Aa

Den zweiten Tag trifft sich an diesem Freitag in Marokko die Weltmusik: Wie jedes Jahr findet in der Stadt Essaouira zur Zeit das Gnawafestival statt.

Die Gnawa sehen sich als Nachfahren westafrikanischer Sklaven. Gnawamusiker treffen hier auf andere Musiker aus aller Welt; an diesem Abend stehen die Britin Eska Mtungwazi und der einheimische Abdelkebir Merchane auf der Bühne.

Mtungwazi ist zum zweiten Mal hier: “Diesmal ist es anders”, sagt sie, “ich habe meine eigene Gruppe mit, meine eigene Musik, und ich trete zusammen mit Abdelkebir auf.”

“Eine tolle Künstlerin”, sagt Merchane von seiner britischen Kollegin, “alles lief gut mit ihr.”

Die rhythmusbetonte Musik der Gnawa steht im Mittelpunkt des viertägigen Festivals von Essaouira – das die Veranstalter anpreisen als “Marokkos Antwort auf Woodstock”.