Eilmeldung

Eilmeldung

Neues Opernhaus in Astana

Sie lesen gerade:

Neues Opernhaus in Astana

Neues Opernhaus in Astana
Schriftgrösse Aa Aa

Bekannt ist Astana, die neue kasachische Hauptstadt, als architektonisches Vorzeigeprojekt mitten in der Steppe. Nun gibt es einen neuen, eher traditionellen Prunkbau: ein strahlend weißes Opernhaus im neoklassizistischen Stil mit über 60 Tausend Quadratmetern Nutzfläche. Der neue Musiktempel bietet Platz für bis zu 1500 Zuschauer.

“Unser Ziel ist, im Theater eine herausragende künstlerische Atmosphäre zu schaffen. Wir haben einen Kammermusiksaal mit 250 Plätzen, in dem vor allem die Proben unserer Künstler stattfinden werden”, erklärt der Direktor des neuen Hauses. “Ich möchte, dass jeder Musiker die Möglichkeit hat, wie ein Solokünstler zu spielen, um sein Können und seine Gefühle auszudrücken.”

Ebenfalls zum neuen Opernhaus gehören ein Museum und eine Ballettschule samt Probensaal.
Sopranistin Nurzhamal Ussenbayeva glaubt an die Magnetwirkung der neuen Oper. “Die Eröffnung ist ein wichtiges Ereignis, nicht für das Kulturleben Kasachstans, sondern für die ganze Welt. Es ist ein einzigartiges Theater von ausgesuchter Eleganz. Ich denke, dass es sich als eine der Topadressen etablieren wird.”

Offiziell eröffnet wurde das neue Haus am 21. Juni mit der Oper “Birzhan und Sara” vom kasachischen Komponisten Mukan Tulebayev.

Im Oktober feiert die neue Oper international Premiere mit Giuseppe Verdis “Attila.”

Mehr dazu le mag