Eilmeldung

Eilmeldung

Sorge um Mandela - Zustand wieder "kritisch"

Sie lesen gerade:

Sorge um Mandela - Zustand wieder "kritisch"

Schriftgrösse Aa Aa

Der Gesundheitszustand von Nelson Mandela habe sich verschlechtert und sei wieder “kritisch”, teilte das südafrikanische Präsidialamt am Sonntagabend mit. Der 94-Jährige war vor zwei Wochen mit einer Lungenentzündung ins Krankenhaus eingeliefert worden.

“Mr. Mandela war einer der einflussreichsten Politiker, nicht nur in Südafrika, sondern weltweit. Er ist eine Ikone”, sagt ein Mann in Johannesburg. “Wenn er uns verlässt, dann müssen wir das akzeptieren. Ich bin mir sicher, dass wir seine Lehren und alles, wofür er stand, verinnerlichert haben. Das sollte Teil unseres Lebens sein, und wir sollten ihm nacheifern – überall, wo wir sind.”
Ein anderer meint: “Er ist derjenige, der mich befreit hat. Meine Hände waren gefesselt, jetzt sind sie frei.”

Winnie Mandela besuchte ihren ehemaligen Gatten gestern am Krankenbett. Bereits seit Monaten ist die Gesundheit des Friedensnobelpreisträgers schwer angegriffen. In der vergangenen Woche schien sich vorübergehend eine Stabilisierung einzustellen.

“Die Ärzte tuen ihr Möglichstes, um seinen Zustand zu verbessern und sorgen dafür, dass er bestens betreut wird. Er ist in guten Händen”, wurde Südafrikas Präsident Jacob Zuma nach seinem gestrigen Besuch zitiert. Meldungen, nach denen Mandela einen Herzstillstand erlitten habe, wies Zuma zurück. Er rief zu Gebeten für den südafrikanischen Nationalhelden, dessen Familie und die behandelnden Ärzte auf.