Eilmeldung

Eilmeldung

Spannung pur: Balanceakt über dem Grand-Canyon

Sie lesen gerade:

Spannung pur: Balanceakt über dem Grand-Canyon

Schriftgrösse Aa Aa

Auf einem fünf Zentimeter dicken Drahtseil hat der Hochseilakrobat Nik Wallenda einen Seitenarm des Grand Canyon überquert – ohne Sicherung.

Der nervenaufreibende Balanceakt dauerte knapp 23 Minuten. Heftige Winde machten Wallenda zu schaffen. Der dreifache Familienvater sprach pausenlos Gebete. Er wurde erhört. Seine Frau freute sich mit ihm über den gelungenen Weltrekord.

Der in Florida lebende Akrobat, der zur siebten Generation der Artistenfamilie “Flying Wallendas” gehört, wollte mit dem riskanten
Lauf seinen Urgroßvater Karl Wallenda ehren. Der gebürtige Magdeburger war 1978 im Alter von 73 Jahren in Puerto Rico von einem Hochseil zu Tode gestürzt.