Eilmeldung

Eilmeldung

Familienmord bei Annecy: Verwandter wird verhört

Sie lesen gerade:

Familienmord bei Annecy: Verwandter wird verhört

Schriftgrösse Aa Aa

Im Fall der ermordeten britischen Familie in den französischen Alpen gibt es einen Verdächtigen. Zehn Monate nach der Tat verdichten sich die Hinweise auf ein familiäres Motiv.

Gestern nahmen britische Sicherheitskräfte den Bruder des Hauptopfers in der Nähe von London fest.

Verschwörung zum Mord lautet der Verdacht. Zaid H. wird beschuldigt, die Ermordung seines Bruders in Auftrag gegeben zu haben. Offenbar überschattete ein Erbstreit das Verhältnis der beiden Männer irakischer Abstammung. Es solll um mehrere Millionen Euro gegangen sein. Verdächtig machte sich der mutmaßliche Drahtzieher, als er zu einer Vorladung nicht erschien. Neue Beweise scheint es jedoch nicht zu geben.

Wer beauftragt wurde, die Familie Anfang September im französischen Chevaline bei Annecy zu töten, ist noch unklar. Die Kinder überlebten die Tat, zum Teil schwer verletzt. Der Täter erschoss auch einen vorbeifahrenden Radfahrer.

Das rätselhafte Verbrechen erschütterte im vergangenen September die Urlaubsidylle in den französischen Alpen.