Eilmeldung

Eilmeldung

Griechenland: Neue Regierung, alte Probleme

Sie lesen gerade:

Griechenland: Neue Regierung, alte Probleme

Schriftgrösse Aa Aa

Die neue Regierung aus Konservativen und Sozialisten steht. Das teilte ein Regierungssprecher am Abend in Athen mit.

Der Chef sozialistischen Pasok-Partei Evangelos Venizelos wird neuer Außenminister und Vizeregierungschef.

Die neue Koalition musste gebildet werden, nachdem in den vergangenen Tagen der kleinste Bündnispartner ausgestiegen war – aus Protest gegen die Schließung des staatlichen Rundfunks.

Ioannis Stournaras wird weiter das Finanzressort leiten. 19 Minister gehören insgesamt dem Kabinett an. Die neue Regierung soll bereits heute vereidigt werden.

Vor dem Regierungschef Antonis Samaras und seinem neuen Kabinett liegen schwere Aufgaben: Sie müssen den Konflikt um die Schließung des staatlichen Rundfunks angehen. Die leeren Renten- und Krankenkassen lasten auch auf der Regierung. Bis 2014 muss sie zudem 15.000 Beamte entlassen.