Eilmeldung

Eilmeldung

John Kerry und der Fall Snowden: Fordern, ohne zu befehlen

Sie lesen gerade:

John Kerry und der Fall Snowden: Fordern, ohne zu befehlen

Schriftgrösse Aa Aa

Edward Snowden befindet sich nach wie vor in Moskau. Der frühere Mitarbeiter des US-Geheimdienstes halte sich im Transitbereich des Flughafens Scheremetjewo auf, sagte Russlands Präsident Wladimir Putin. Snowden wird von den US-Behörden per Haftbefehl gesucht. Der amerikanische Außenminister John Kerry bekräftigte die Forderung, Snowden in die Hände der USA zu übergeben:

“Wir suchen nicht die Konfrontation, wir befehlen niemanden”, sagte Kerry. “Wir ersuchen nur in einer ganz normalen Prozedur die Auslieferung einer Person. Es gibt keinen Auslieferungsvertrag, aber bestimmte Standards des Umgangs zwischen souveränen Staaten. Es gibt eine juristische Grundlage, und es besteht Respekt dem Recht gegenüber.”

Unterdessen hat das US-Außenministerium Kontakt mit den Behörden Ecuadors aufgenommen. In dem südamerikanischen Land hat Snowden Asyl beantragt. Außenminister Ricardo Patiño bestätigte den Eingang einer mündlichen Botschaft und erwartet nun eine schriftliche Stellungnahme der USA, sagte er.