Eilmeldung

Eilmeldung

Blackberry noch in Funkloch

Sie lesen gerade:

Blackberry noch in Funkloch

Schriftgrösse Aa Aa

Die von Grund auf neu entwickelten Blackberry-Mobiltelefone verkaufen sich schlechter als erwartet. Das kanadische Unternehmen mit dem deutschen Manager Thorsten Heins an der Spitze lieferte in seinem ersten Geschäftsquartal bis Anfang Juni rund 6,8 Millionen Smartphones aus. Analysten hatten mit rund einem Zehntel mehr gerechnet. Die Aktie stürzte am Freitag vorbörslich um bis zu 20 Prozent ab.

Unter dem Strich kamen 64 Millionen Euro Verlust heraus. Auch hier hatten die Börsianer mit besseren Zahlen gerechnet. Das Unternehmen hatte im Januar die ersten Modelle mit dem Betriebssystem Blackberry 10 vorgestellt: und dank eines harten Sparkurses zwischendurch die Verlustzone verlassen.

Mit dpa