Eilmeldung

Eilmeldung

Kalifornien gibt der Homo-Ehe das Ja-Wort

Sie lesen gerade:

Kalifornien gibt der Homo-Ehe das Ja-Wort

Schriftgrösse Aa Aa

Kris Perry und Sandy Stier gehörten zu den Ersten: Kurz, nachdem gestern ein Gericht in Kalifornien das Verbot der Homo-Ehe aufgehoben hatte, ließen sich die beiden Frauen in San Francisco trauen. Ein Moment, auf den sie lange gewartet hatten, denn seit mehr als vier Jahren waren gleichgeschlechtliche Ehen in dem Westküstenstaat verboten.

Für Perry und Stier ist das Urteil ein Sieg, immerhin hatten sie gegen das Verbot geklagt. Dieses war im November 2008 nach einem Volksentscheid verhängt worden, und damit nur ein halbes Jahr, nachdem die Homo-Ehe in ganz Kalifornien erstmals erlaubt worden war. In dieser Zeit gaben sich dort gut 18.000 schwule und lesbische Pärchen das Ja-Wort.

Perry und Stier sind seit 1997 ein Paar, gemeinsam haben sie vier Söhne. Neben den beiden Vorkämpferinnen für die Homo-Ehe wurden kurz nach dem jetzigen Gerichtsbeschluss noch weitere homosexuelle Paare in Kalifornien getraut. Erst vor wenigen Tagen hatte das Oberste Gericht der USA den Weg für gleichgeschlechtliche Ehen freigemacht.