Eilmeldung

Eilmeldung

Arizona: Neunzehn Feuerwehrleute sterben in Waldbrand

Sie lesen gerade:

Arizona: Neunzehn Feuerwehrleute sterben in Waldbrand

Schriftgrösse Aa Aa

Neunzehn Feuerwehrleute sind bei einem Waldbrand im amerikanischen Bundesstaat Arizona ums Leben gekommen. Sie gehörten zu einer Mannschaft von eigens ausgebildeten Spezialisten, wurden aber am Boden offenbar trotzdem von der Entwicklung des Feuers überrascht. Auch eine Art besonderes Notfallzelt mit dicker Isolation, ein “Fire Shelter”, das jeden von ihnen hätte schützen sollen, blieb wirkungslos.

Was genau passierte, ist unbekannt; offenbar spielten drehende Winde eine Rolle. Ein einziges Mitglied dieser Mannschaft überlebte; warum und wie sein Zustand ist, ist aber unbekannt.

Behörden vermuten, dass der fatale Flächenbrand im Hügelland rund um den Ort Yarnell bei Phoenix am Freitag durch einen Blitzschlag ausgelöst worden war. Inzwischen haben die Flammen rund 24 Quadratkilometer Land verwüstet.

Derzeit plagt eine Hitzewelle den Westen der USA. Wetterdienste hatten schon Sonntag von Rekordwerten in Arizona und Kalifornien berichtet. In Las Vegas wurden 46 Grad gemessen, in dem wegen seiner Extremtemperaturen gefürchteten Tal des Todes in Ostkalifornien sogar 54 Grad.