Eilmeldung

Eilmeldung

Auch Vereinte Nationen im NSA-Visier

Sie lesen gerade:

Auch Vereinte Nationen im NSA-Visier

Schriftgrösse Aa Aa

Der Überwachungsskandal um den US-Geheimdienst National Security Agency weitet sich aus. Nach Informationen der britischen Tageszeitung “The Guardian” wurden auch die US-Hauptstadtvertretungen der Vereinten Nationen, Frankreichs, Griechenlands und Italiens vom NSA bespitzelt. Zuvor hatte bereits das deutsche Nachrichtenmagazin “Der Spiegel” berichtet, in Deutschland seien systematisch Telefon- und Internetverbindungen kontrolliert worden.

“Das Bespitzeln findet unter aktiver Teilnahme all der tollen Errungenschaften der vergangenen 15, 20 Jahre statt: Google, Internet, Twitter”, sagt der Politikprofessor Jacques Rupnik. “All die Dinge, die wir als herausragenden Fortschritt der Kommunikation erachten, haben sich als Mittel erwiesen, um die Kontrolle ‘von oben herab’ zu erhöhen. Das ist meines Erachtens ‘Futter’ für diejenigen, die sich so ihre Gedanken über neue Medien und Demokratisierung machen.”

Das Nachrichtenmagazin “Der Spiegel” berichtete zudem, dass auch Mitglieder der deutschen Bundesregierung systematisch überwacht worden seien. James Clapper, Chef der US-Geheimdienste, sicherte zu, über diplomatische Wege auf die Vorwürfe zu antworten.