Eilmeldung

Eilmeldung

Ehrenpreis für Travolta auf dem Festival in Karlsbad

Sie lesen gerade:

Ehrenpreis für Travolta auf dem Festival in Karlsbad

Schriftgrösse Aa Aa

John Travolta sorgte für Hollywoodglanz zur Eröffnung des internationalen Filmfestivals in Karlsbad, dem tschechischen Karlovy Vary. Travolta wurde mit dem Kristallglobus für sein filmisches Werk ausgezeichnet. Eine Ehre, die vor ihm bereits Stars wie Helen Mirren, Jude Law oder John Malkovich zuteilwurde.
“Dieser Preis ist eine Offenbarung, auch wenn ein paar meiner Freunde ihn schon gewonnen haben, für mich ist das neu, ich freu mich sehr”, sagte der Filmstar nach der Preisverleihung. “Jeder Preis erhöht die Glaubwürdigkeit bei der Finanzierung neuer Filme. Auf diese Weise macht man die Filme, die man möchte, wie “Killing Season”, der ganz klar ein Kunstfilm ist, ein Publikumsfilm, keine Comicverfilmung.”

Der Actionfilm “Killing Season” dreht sich um zwei Veteranen aus dem Bosnienkrieg, die sich in der amerikanischen Wildnis ein erbittertes Duell liefern. Für den Streifen standen John Travolta und Robert De Niro erstmals gemeinsam vor der Kamera.
Travolta spielt einen ehemaligen serbischen Kämpfer mit düsterer Vergangenheit.

“Anders als andere Schauspieler, die man immer wieder in ähnlichen Rollen sieht, hat es sich für mich ausgezahlt, das Register zu wechseln”, so Travolta über seine Rollenvielfalt. “Das sorgt natürlich jedes Mal für eine Menge Druck, aber das ist mir lieber, als krampfhaft dasselbe zu machen.”

“Killing Season” wurde in Karlsbad außer Konkurrenz vorgestellt. Das Festival endet am 6. Juli. Mit der Verleihung des Kristallglobus für den besten Film.