Eilmeldung

Eilmeldung

Generaldirektor der Vatikanbank zurückgetreten

Sie lesen gerade:

Generaldirektor der Vatikanbank zurückgetreten

Schriftgrösse Aa Aa

Die Korruptionsaffäre rund um die Vatikanbank hat zu personellen Konsequenzen geführt. Generaldirektor Paolo Cipriani und sein Vize Massimo Tulli sind von ihren Ämtern zurückgetreten. Sie hätten entschieden, dass ihr Rücktritt das Beste für die Interessen der Bank und des Vatikans sei, wie der Kirchenstaat am Montag mitteilte. Übergangsweise wird nun der Präsident der Bank, der Deutsche Ernst von Freyberg, die Aufgaben von Cipriani mitübernehmen.
Am Freitag war der Geistliche Monsignore Nunzio Scarano im Zusammenhang mit Ermittlungen rund um die Vatikanbank festgenommen worden. Ihm und zwei weiteren Beschuldigten werden Korruption, Betrug und Verleumdung vorgeworfen.Scarano steht im Verdacht, einem früheren Geheimdienstmitarbeiter 400. 000 Euro gezahlt zu haben, damit er Bargeld in Höhe von 20 Millionen Euro aus der Schweiz nach Italien bringt.