Eilmeldung

Eilmeldung

Lange Putter beim Golfen unerwünscht

Sie lesen gerade:

Lange Putter beim Golfen unerwünscht

Schriftgrösse Aa Aa

Das Putten mit einem langen Schläger, den sogenannten Belly Putters, soll ab 2016 verboten werden.
Die Verantwortlichen der PGA Tour haben sich somit den Empfehlungen des Golf-Dachverbandes angeschlossen.
Mit den langen Schlägern kann man beim Putten das Wackeln verhindern, indem man sie am Körper plaziert, so wie es Adam Scott oft getan hat. Damit lassen sich die Bälle präziser im Loch versenken.
Doch das entspreche nicht dem Golfen, so die Kritiker. Die Bewegung beim freien Schwingen unter Kontrolle zu bekommen, sei der besondere Reiz an diesem Sport.
Das Belly-Putten ist vor allem bei jungen Golfern beliebt.