Eilmeldung

Eilmeldung

Das ist Abdel Fattah al-Sisi

Sie lesen gerade:

Das ist Abdel Fattah al-Sisi

Schriftgrösse Aa Aa

Seit August vergangenen Jahres ist Abdel Fattah al-Sisi Verteidigungsminister Ägyptens. Geboren wurde er 1954 in Kairo, seine militärische Ausbildung erhielt er unter anderem in Großbritannien und den Vereinigten Staaten.

Er löste den über 20 Jahre älteren Hussein Tantawi ab, der von Präsident Mohammed Mursi in den Ruhestand versetzt wurde. Unter Hosni Mubarak diente al-Sisi zuletzt als Verantwortlicher des Armeebereiches Nord.

Tantawi war ein enger Vertrauter Mubaraks, sein Nachfolger sollte das Image der ägyptischen Streitkräfte aufpolieren und wurde nach dem Sturz des Machthabers Mitglied im Obersten Militärrat, der die Macht im Land übernahm. Darüber hinaus stand al-Sisi bis zu seiner Nominierung zum Verteidigungsminister dem Geheimdienst Ägyptens vor.

al-Sisi stehe der Muslimbruderschaft nahe, er sei sogar eine Art Abgeordneter der Bewegung innerhalb der ägyptischen Armee – so schätzen ihn Beobachter ein. Doch diese vermeintliche Verbindung erwies sich als weniger stabil als mancherorts erwartet.

Zu mehreren Anlässen betonte al-Sisi die Bedeutung der Streitkräfte als Stabilisator des Landes – und als Machtfaktor. Das Ultimatum an die politische Führung unterstrich dieses Selbstverständnis. Das Einleiten von entsprechenden Maßnahmen sei im Falle des Falles die Pflicht des Militärs, die sich aus seiner nationalen und historischen Rolle ergebe, so al-Sisi

Das Volk auf dem Tahrir-Platz goutierte die Erklärungen des Armeechefs mit Beifall und Jubel. al-Sisi bemühte sich trotz deutlicher Forderungen in Richtung der politisch Verantwortlichen, nicht nur Mursi-Gegner, sondern auch Unterstützer des Präsidenten ins Boot zu holen. Alle politischen Fraktionen seien gefordert.