Eilmeldung

Eilmeldung

Ägyptens neuer Interims-Präsident vereidigt - Mursis Gegner feiern

Sie lesen gerade:

Ägyptens neuer Interims-Präsident vereidigt - Mursis Gegner feiern

Schriftgrösse Aa Aa

Am Tag nach dem Sturz von Mohammed Mursi wird auf dem Tahrir-Platz in Kairo gefeiert. Zahlreich sind hier auch die Frauen erschienen – anders als bei der Kundgebung der Mursi-Anhänger in Kairo.

Dabei wurden bei den Demonstrationen laut Menschenrechtlern in den vergangenen Tagen zig Frauen Opfer sexueller Übergriffe.

“Jetzt fühle ich mich sicher”, meint eine Demonstrantin im allgemeinen Jubel. “Sie hatten mir mein Land gestohlen, und jetzt habe ich es wieder – wir haben es wieder. Gott sei Dank!”

Der geschasste Präsident blieb in Militärgewahrsam, er wurde laut Armee ins Verteigungsministerium gebracht. Gegen ihn wurden Ermittlungen wegen Beleidigung der Justiz eingeleitet. Auch sein Team und führende Mitglieder der Muslimbrüder wurden einem Sprecher zufolge festgenommen.

Sein Interims-Nachfolger, der Präsident des Obersten Verfassungsgerichts Adli Mansur, ist am Vormittag vereidigt worden. Er gelobte Respekt für Demokratie und Rechtsstaat und bot den Muslimbrüdern an, am Aufbau der Nation teilzuhaben. “Wir sollten aufhören, neue Diktaturen zu schaffen, und niemand anderen verehren als Gott – kein Idol oder Fetisch oder Präsidenten”, erklärte er bei der Vereidigung.

Die Islamisten müssen in die politische Zukunft des Landes miteinbezogen werden, das raten auch Experten. Während in Kairo gefeiert wird, reagiert das Ausland mit Besorgnis. Manche fragen sich, ob ein Bürgerkrieg wie beispielsweise einst in Algerien folgen könnte. Ägyptens Armee malt derweil das Siegeszeichen in den Himmel – und ein Zeichen der Versöhnung.

  • Egypt’s new interim President swearing in