Eilmeldung

Eilmeldung

Mursi-Gegner und Anhänger stehen sich unversöhnlich gegenüber

Sie lesen gerade:

Mursi-Gegner und Anhänger stehen sich unversöhnlich gegenüber

Schriftgrösse Aa Aa

Auf dem Tahrir-Platz in Kairo ist die Jubelstimmung groß: Die Menschen hier haben die Übernahme der Kontrolle durch das Militär mit Freudenkundgebungen stürmisch begrüßt. Tausende Mursi-Gegner feiern hier schon seit den frühen Abendstunden mit Feuerwerk und lautem Jubel den Sturz Mursis nach nur einem Jahr im Amt. Seit Wochen demonstriert die Protestbewegung in Ägypten, jetzt hat sie ihr Ziel erreicht.

Unser Korrespondent in Kairo, Mohammed Shaikhibrahim, kommentiert die Situation vor Ort: “Das Eingreifen der Armee hat den politischen Auseinandersetzungen in Ägypten seit dem Amtsantritt Mursis beendet. Seine Absetzung entspricht den Wünschen der Menschen hier. Aber man darf nicht vergessen: Es ist und bleibt ein Militärputsch, der das Land vielleicht bald zum dritten Mal in einen Konflikt stürzen wird.”

Ein Mursi-Anhänger erklärt: “Die Demokratie und das Recht sind auf Präsident Mursis Seite und wir sind bereit für sein Wohl zu sterben. Er ist durch eine Wahl an die Macht gekommen, also kann er nur durch eine Wahl wieder abgesetzt werden, nicht durch Gewalt. Was ist denn sonst der Sinn von Demokratie?” Mursis Anhänger sind zutiefst empört über das eigenmächtige Eingreifen des Militärs.

Die Zukunft Ägyptens ist ungewiss, denn das Land ist zutiefst gespalten – jetzt nach der Machtübernahme durch das Militär noch mehr denn je. Die Gegner Mursis und seine Anhänger stehen sich scheinbar unversöhnlich gegenüber. Es bleibt nur zu hoffen, dass die Situation in Ägypten nicht weiter eskaliert.