Eilmeldung

Eilmeldung

Bad im Algenmeer

Sie lesen gerade:

Bad im Algenmeer

Schriftgrösse Aa Aa

Algen soweit das Auge reicht: Die Badegäste am Strand von Qingdao im Osten Chinas lassen sich ihren Spaß nicht verderben. Bei dem Grünzeug handelt es sich nach Angaben der Behörden um die ungiftige Algenart “Enteromorpha prolifera”. Sie soll sogar gut für die Gesundheit sein. Manche sind trotzdem skeptisch: “Ich wollte eigentlich schwimmen, aber jetzt traue ich mich nicht ins Wasser.”

In den vergangenen Tagen wurden bereits mehr als 20.000 Tonnen Algen abtransportiert, doch es kommen ständig neue nach. Sobald die frischen, grünen Pflanzen absterben und anfangen zu verrotten, beginnen sie furchtbar zu stinken. Ausgelöst wurde die Algenplage durch Umweltverschmutzung und Überdüngung.