Eilmeldung

Eilmeldung

Diplomatische Krise wegen Morales' unfreiwilligem Stopp

Sie lesen gerade:

Diplomatische Krise wegen Morales' unfreiwilligem Stopp

Schriftgrösse Aa Aa

Der venezolanische Präsident Nicolas Maduro will diplomatische Konsequenzen aus dem unfreiwilligen Stopp des bolivianischen Präsidenten in Österreich ziehen. Die Affäre entwickelt sich zu einer diplomatischen Krise zwischen Europa und Südamerika. Mehrere südamerikanische Staatschefs planen deswegen ein Treffen in Bolivien.

Madura erklärte nach der Rückkehr von seiner Staatsreise nach Russland und Weißrussland: “Das war die Tat von jämmerlichen Regierungen, wie der spanischen. Wir werden unsere Beziehungen zu Spanien überdenken- zur spanischen Regierung und nicht der Bevölkerung. Die spanischen Menschen haben ihre Solidarität zu Morales und Snowden gezeigt. Aber das, was die spanische Regierung getan hat, ist verachtenswert.”

In Caracas demonstrierten gestern Hunderte gegen die Verweigerung der Überflugrechte für Morales durch Frankreich, Spanien und Portugal. Deshalb musste Morales die Nacht auf dem Wiener Flughafen verbringen. Angeblich sollte der von den USA gesuchte Ex-Geheimdienstler Edward Snowden an Bord gewesen sein.