Eilmeldung

Eilmeldung

EU-Ratspräsidentschaft: Litauen reizt den russischen Bären

Sie lesen gerade:

EU-Ratspräsidentschaft: Litauen reizt den russischen Bären

Schriftgrösse Aa Aa

Eine feierliche Zeremonie in Vilnius, denn Litauen hat in den kommenden sechs Monaten die EU-Ratspräsidentschaft inne. Die litauische Präsidentin Dalia Grybauskaite hat ihr Land mit einer rigiden Sparpolitik wieder auf Kurs gebracht. Sie ist voller Tatendrang: “Wir werden alle Mitglieder und Institutionen mobilisieren, um Europas finanzielle Position zu stärken, um die Wirtschaften wieder auf den Pfad des Wachstums zu führen und um Jobs für die Menschen zu schaffen. Wir müssen Europas Offenheit zu unserer Stärke machen.”

Die Präsidentin des Baltikumstaates warnte Brüssel zudem vor dem russischen Nachbarn. Moskau werde versuchen im Osten an Einfluss zu gewinnen. Litauen will sich auf jeden Fall nicht einschüchtern lassen. Die Biene habe keine Angst davor, den Bären zu reizen, so Grybauskaite.