Eilmeldung

Eilmeldung

Ägypten: Putsch oder Amtsenthebung durch das Volk?

Sie lesen gerade:

Ägypten: Putsch oder Amtsenthebung durch das Volk?

Schriftgrösse Aa Aa

In der Nacht feierten die Mursi-Gegner auf dem Tahrir-Platz in Kairo weiter dessen Sturz am Mittwoch durch das ägyptische Militär. Die Freude wird durch die Angst vor Ausschreitungen getrübt. Auf der Sinaihalbinsel griffen Islamisten einen Armee-Stützpunkt an und töteten einen Soldaten.

Der geschasste Präsident Mursi blieb in Militärgewahrsam. Gegen ihn wurden Ermittlungen wegen Beleidigung der Justiz eingeleitet.
Nach dem Ablauf eines Ultimatums an Mursi, hat das Militär am Mittwochabend die Macht in Ägypten übernommen. Das Ausland reagierte mit Besorgnis. Ob die Militäraktion ein Putsch war, darüber gehen die Meinungen auseinander.

Amr Moussa, der frühere Außenminister Ägyptens und Oppositionsmitglied, kommentierte die Machtübernahme: “Es war eindeutig eine Amtsenthebung durch das Volk. Die Armee hat die Sache nicht angefangen. Die Absetzung des Präsidenten war nicht die Folge eines Treffens weniger Offiziere, die etwas entschieden haben. Nein, es waren die Menschen auf der Straße, die kein weiteres Jahr des Scheiterns erleben wollten.”

Der Nachfolger Mursis, der Vorsitzende des Verfassungsgerichts Adli Mansur ist am Donnerstagvormittag als Interims-Präsident vereidigt worden. Er bot den Muslimbrüdern an, am Aufbau der Nation teilzuhaben.Die Islamisten müssen in die politische Zukunft des Landes miteinbezogen werden, das raten auch Experten.