Eilmeldung

Eilmeldung

Kremlkritiker Nawalny soll für sechs Jahre ins Arbeitslager

Sie lesen gerade:

Kremlkritiker Nawalny soll für sechs Jahre ins Arbeitslager

Schriftgrösse Aa Aa

Im Prozess gegen den russischen Oppositionspolitiker Alexey Nawalny hat die Anklage sechs Jahre Arbeitslager und eine Geldbuße von umgerechnet rund 23.000 Euro für den Kremlkritiker gefordert. Laut dem Staatsanwalt Sergej Bogdanow soll Nawalny 2009 ein Staatsunternehmen um umgerechnet 400 000 Euro betrogen und bewusst Eigentum veruntreut haben.

Der Prozess gegen Nawalny hatte im April in der Stadt Kirow begonnen. Die dortige Regionalregierung soll der 37jährige geprellt haben. Nawalny, ein scharfer Kritiker von Präsident Wladimir Putin, wies die Vorwürfe als politische Inszenierung zurück. Er solle so von einer möglichen Präsidentschaftskandidatur 2018 ferngehalten werden. Die Verteidigung plädierte auf Freispruch.

Der Blogger ist einer der Führer der russischen Opposition. Er hatte nach der Parlamentswahl 2011 mehrere Anti-Kreml-Proteste organisiert. Das Urteil soll am 18. Juli verkündet werden.

(Mit dpa, AFP)