Eilmeldung

Eilmeldung

Portugal: Ministerpräsident hält Regierungskrise für überwunden

Sie lesen gerade:

Portugal: Ministerpräsident hält Regierungskrise für überwunden

Schriftgrösse Aa Aa

Die Regierungskrise in Portugal ist angeblich vorbei. Zumindest versicherte Ministerpräsident Pedro Passos Coelho am Donnerstagabend, man habe mit dem Koalitionspartner CDS eine “Formel zur Wahrung der Regierungsstabilität” gefunden. Was das genau bedeutet, sagte er allerdings nicht. Coelho hatte sich mehrfach mit CDS-Chef Paulo Portas getroffen, seit der vor drei Tagen als Außenminister zurückgetreten war.

Coelho: “Paulo Portas hat mir versichert, dass er und seine Partei die Regierung politisch unterstützen werden, um so Stabilität für unser Land zu garantieren. Wir werden mit Paulo Portas eine Formel finden, mit der eine Lösung für das Land garantiert werden kann.”

Neben Portas’ Abgang hatte der Rücktritt von Finanzminister Vítor Gaspar die Regierung in die Krise gestürzt. Gaspar, der sich über fehlenden Rückhalt in der Regierung beklagte, hatte das harte Sparpaket des Euro-Schuldenlandes konzipiert. An diesem halte man weiter fest, so Coelho, der gleichzeitig Rücktrittforderungen der Opposition zurückwies.