Eilmeldung

Eilmeldung

China und Russland: Nicht gegen Dritte

Sie lesen gerade:

China und Russland: Nicht gegen Dritte

Schriftgrösse Aa Aa

In Wladiwostok und im chinesischen Meer hat das bisher größte gemeinsame Militärmanöver der Seestreitkräfte Russlands und Chinas begonnen. Elf russische und sieben chinesische Kriegsschiffe nehmen daran teil. Brisant ist der Ort der Manöver im Japanischen Meer wegen der zwischen Peking und Tokio umstrittenen Senkaku- Inseln. Doch ein chinesischer General verkündete, die Übungen richteten sich nicht gegen Dritte.
Gemeinsame Manöver veranstalten Russland und China seit 2005. Auf dem Programm stehen u.a. Anti-Piraten-Einsätze.