Eilmeldung

Eilmeldung

Straßenschlacht am Nil: Demonstranten ringen um Tahrir-Platz

Sie lesen gerade:

Straßenschlacht am Nil: Demonstranten ringen um Tahrir-Platz

Schriftgrösse Aa Aa

Die Unterstützer des ehemaligen Staatspräsidenten Mohammed Mursi haben sich nach einem Aufruf der Muslimbruderschaft vom Universtitätsgelände in Richtung Tahrir-Platz aufgemacht. Um ihnen den Weg über die Nilbrücken zu versperren, waren Mursis Gegner in Richtung Fluss gezogen. In der Nähe des staatlichen Rundfunkgebäudes kam es dann zu gewaltsamen Auseinandersetzungen.

“Sie kamen von der 6. Oktober-Brücke, und sie haben uns geschlagen und auf uns geschossen und wir demonstrieren hier doch nur friedlich. Das ist die Muslimbruderschaft, schauen Sie sich die leeren Patronenhülsen an”, so einer der Mursi-Gegner. Ihr Sammelpunkt ist weiterhin der Tahrir-Platz. Mittlerweile ist im Zentrum Kairos wieder Ruhe eingekehrt.

Euronews-Reporter Mohammed Shaikhibrahim berichtet aus der ägyptischen Hauptstadt. “Die Unterstützter der Muslimbruderschaft standen hier, im Herzen der Stadt, nur wenige Meter von den Gegnern des Ex-Präsidenten entfernt. Nur so hatte es überhaupt zu den gewaltsamen Auseinandersetzungen kommen können.”