Eilmeldung

Eilmeldung

Muslimbrüder lehnen Zeitplan ab

Sie lesen gerade:

Muslimbrüder lehnen Zeitplan ab

Schriftgrösse Aa Aa

Ägyptens Muslimbrüder lehnen den Zeitplan von Übergangspräsident Adli Mansur für Neuwahlen ab. Das Vorhaben werfe das Land erheblich zurück, erklärte die Bruderschaft. Der Militärputsch habe sich nicht nur gegen Präsident Mursi gerichtet, sondern auch Freiheit und Demokratie in Ägypten gefährdet. Die Anhänger der Bruderschaft demonstrierten erneut in Kairo. Am Montagabend hatte Übergangspräsident Mansur eine Überarbeitung der islamistisch geprägten Verfassung und Parlamentswahlen innerhalb von sechs Monaten angekündigt.

“Ich akzeptiere das nicht. Niemand hat ihn gewählt. Seine Vereidigung war illegal. Daher werden die Menschen seine Entscheidungen nicht akzeptieren”, meint Aschraf Awad.

Bei Zusammenstößen zwischen Islamisten und dem Militär waren am Montag in Kairo mehr als 50 Menschen getötet und über 400 verletzt worden. Nach Darstellung der Streitkräfte versuchten Bewaffnete Offiziersclub der Republikanischen Garde zu stürmen. Die Muslimbruderschaft sprach von Angriffen auf friedliche Demonstranten.

Von Seiten der Salafisten gab es Anzeichen der Entspannung. Ihre Nur-Partei kündigte an, den ehemaligen Finanzminister Samir Radwan als Chef der Übergangsregierung zu akzeptieren.

Weiterführende Links

Muslimbruderschaft (englisch)

Nur (Partei des Lichts) (arabisch)