Eilmeldung

Eilmeldung

Brand im Hotel Lambert in Paris

Sie lesen gerade:

Brand im Hotel Lambert in Paris

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Kleinod der Pariser Architektur ist in der Nacht bei einem Brand schwer beschädigt worden – und das mitten in der langjährigen Renovierung: Das Feuer brach aus zunächst ungeklärter Ursache im Dachstuhl des Hotel Lambert aus, eines der schönsten Stadtpaläste von Paris aus dem 17. Jahrhundert. Die Feuerwehr brauchte bis zum Morgen, um den Brand unter Kontrolle zu bringen.

Denn: Der Dachstuhl und die Treppe seien teilweise eingestürzt, erklärt ein Feuerwehrsprecher, deshalb seien Löscharbeiten nur von außen möglich. Außerdem befänden sich wegen der Renovierung Chemikalien im Gebäude, die für die Feuerwehrleute gefährlich sein könnten, wie Flaschen mit Azetylen.

Das Palais wurde 1640 bis 1644 vom Architekten Louis Le Vau erbaut, ist berühmt für seine Fassade, seinen Garten und die Deckengemälde und steht unter Denkmalschutz. Es war lange im Besitz der polnischen Prinzenfamilie Czartoryski und später Eigentum der Bankiersfamilie Rothschild. 2007 wurde es von einem Sohn des Emirs von Katar erworben. Um dessen Renovierungs- und Modernisierungspläne, unter anderem den Einbau eines Fahrzeug-Lifts, gab es einen Rechtsstreit.

“Das Haus hat wundervolle Decken – und wenn man jetzt sieht, wie sie das Dach mit Äxten einschlagen, dann stellt man sich viele Fragen”, klagt ein Anwohner und schaut auf die Feuerwehrleute auf dem Dach.

Experten müssen nun ermessen, welche Schäden Rauch, Äxte und Löschwasser im Innern angerichtet haben.